Kindertag

Der Kindertag ist heute in vielen Kulturen der Erde ein Feiertag speziell für die Kinder und zugleich ein politischer Kampftag, der die Bedürfnisse der Kinder in das öffentliche Bewusstsein rücken soll.

Er geht zurück auf die Weltkonferenz für das Wohlergehen der Kinder, zu welcher im August 1925 54 Vertreter verschiedener Staaten zusammenkamen und die Genfer Erklärung zum Schutze der Kinder verabschiedeten. Im Anschluss an die Konferenz führten diverse Regierungen einen Kindertag ein.

Als erster Staat der Moderne führte die Türkei unter Mustafa Kemal Atatürk schon 1920 einen "Tag des Kindes" ein.

1954 gab das Weltkinderhilfswerk der Vereinten Nationen eine Empfehlung heraus, der zufolge jeder Staat einen Tag zum sogenannten Weltkindertag („Universal Children's Day“) erklären sollte. Damit sollte ein weltweites Zeichen für Kinderrechte gesetzt werden.

Der Kindertag weltweit
Der Termin des Kindertages variiert sehr stark zwischen den einzelnen Staaten. Über 30 Staaten übernahmen jedoch von China und den USA den 1. Juni als Termin. Dieser wird auch als internationaler Kindertag bezeichnet.

Die UNO feiert den Weltkindertag am 20. November, dem Datum, an welchem sie im Jahre 1959 die Erklärung der Kinderrechte und im Jahre 1989 die Konvention der Kinderrechte beschlossen hat. Dieser Termin ist jedoch für die einzelnen Staaten nicht verbindlich, d.h. diese können auch ein anderes Datum als Weltkindertag festlegen.

Der Kindertag in verschiedenen Ländern

Deutschland
Während des kalten Krieges gestaltete sich der Kindertag in Ost und West sehr unterschiedlich, fand zu verschiedenen Terminen statt (DDR: 1. Juni, BRD: 20. September), hatte verschiedene Namen (DDR: „Internationaler Kindertag“, BRD: „Weltkindertag“) und unterschiedlichen Charakter: In der DDR wurde der Kindertag im Jahre 1950 eingeführt und war fortan üblicherweise ein herausragendes jährliches Ereignis im Leben der Kinder. So gab es üblicherweise Gratulationen und Geschenke von den Eltern, Schulausflüge und dergleichen. Im Westen hatte der Kindertag hingegen keinen so hohen Stellenwert im Leben der Kinder und auch keinen besonders großen Bekanntheitsgrad in der erwachsenen Bevölkerung, war also von der kulturellen Bedeutung her in etwa vergleichbar mit dem Tag des Wassers oder dem Tag des Baumes. Erst seit 1989 veranstaltet das Deutsche Kinderhilfswerk an diesem Tag öffentliche Kinderfeste.

Seitdem die DDR im Zuge der Wiedervereinigung in der Bundesrepublik Deutschland aufging, gilt als offizieller Termin des Kindertags der 20. September. Das wurde jedoch von der Bevölkerung der ehemaligen DDR nicht akzeptiert, so dass viele Eltern weiterhin mit ihren Kindern am 1. Juni feiern und auch öffentliche Kindertags-Veranstaltungen zu diesem Termin stattfinden.

In Deutschland wird der Tag zum jeweils akzeptierten Termin in vielen Städten gefeiert. In einigen Städten, wie z.B. in Berlin finden sogar Veranstaltungen zu beiden Terminen statt. Im Bereich des Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) gab man 2004 allen Einwohnern unter 14 Jahren ab Samstag 14 Uhr und den ganzen Sonntag freie Fahrt auf allen öffentlichen Verkehrsmitteln zum in Köln vielfältig gefeierten Weltkindertag.

Indien
In Indien feiert man am 14. November den Geburtstag Jawaharlal Nehrus als „Kindertag“.

Japan
In Japan wird der Kindertag bzw. das Knabenfest (Kodomo no hi) am 5. Mai gefeiert. Ursprünglich hieß der Tag Tango no sekku und war ein Festtag ausschließlich für Jungen. 1948 änderte sich jedoch die Bedeutung des Tages zu einem, an dem den Kindern Glück und Gesundheit gewünscht wird.

Südkorea
Der Südkoreanische Kindertag (Eorininal), der seit 1. Mai 1923 gefeiert hat, wurde 1975 als offizieller Feiertag eingeführt. Er ist am 5. Mai und üblicherweise besuchen Familien an diesem Tag kinderfreundliche Vergnügungseinrichtungen wie Zoos oder Freizeitparks.

Thailand
In Thailand ist am zweiten Sonnabend im Januar Kindertag.

Türkei
In der Türkei wurde 1920 der 23. April (türkisch 23 Nisan) als Feiertag namens „Tag des Kindes“ eingeführt.1920 versammelte sich die große Nationalversammlung in Ankara und sie verkündete die Republik Türkei. Atatürk wurde dann zum ersten Ministerpräsidenten gewählt; danach widmete er den Kindern diesen Tag unter dem Motto "Kinder von heute, Regierende von morgen".

USA
In den USA wurde der Kindertag anfangs, genau wie in China, am 1. Juni gefeiert, geriet dann jedoch schnell in Vergessenheit. Somit sind die USA heute einer der wenigen Staaten, in denen es keinen offiziellen Kindertag gibt. Lediglich einige kleinere Gruppen versuchen, den 1. Juni als Kindertag zu reetablieren.

Quelle: Wikipedia.de